Warum Solarstrom-Speicher-Systeme

 

(1) Wenn Sie eine PV-Anlage betreiben, können Sie ca. 20 bis 35 % des erzeugten Stromes selber nutzen, weil  Sie den erzeugten Strom nur dann nutzen können, wenn er gerade erzeugt wird, nur tagsüber .

 

(2) Mit einem Speicher-System können Sie ca. 65 bis 75 % des erzeugten Stromes selber nutzen, und das durch den Stromspeicher. Darum können Sie den Strom dann nutzen, wenn Sie Ihn brauchen, am Tag und in der Nacht.

 

Eine PV-Anlage mit Stromspeichersystem ist eine zukunftsweisende Technologie, die Ihre Stromkosten senkt und somit Ihnen Lebensstandard erhöht.

 

Durch die Möglichkeit der Fernüberwachnung  ist die Anlage für Sie eigentlich wartungsfrei, ein Techniker kommt nur vor Ort, wenn eine Störung anliegt (= geringe Wartungskosten).

 

 

 Lohnt sich das denn??

 

das ist die erste Frage die wir hören, wenn wir beim Kunden sind! Entscheiden Sie selbst:

 

 

  • Können Sie sich noch an den Strompreis vor 10 Jahren erinnern?    
  • Ja genau, er lag im Schnitt bei 17,81 Cent!
  • Heute, 2014 liegt er im Schnitt bei 29 Cent.
  • Wie hoch ist der Strompreis in 20 Jahren??
  • rechnen wir mal mit nur 4% jährlicher Steigerung, dann kämen wir auf 61.5 Cent per KW Strom.

 

 

 

Kleines Beispiel: Fam.  Maier

 

Stromverbrauch 2011 = 4'000 KW/h   

 

Hier wurde ein Nedap Powerrouter 5.0 mit einer 5,25 KWp PV-Anlage eingebaut.

Diese Anlage produziert im Jahr durchschnittlich 5000 KW.

 

Fam. Maier nutzt davon ca.3'000 KW pro Jahr selber, und verkauft den Rest.

 

Erlös aus Einspeisevergütung: 2'000 KW x 0,17 Cent x 20 Jahre = 6'800,00 €

 

Gesparte Stromkosten in den nächsten 20 Jahren: 24'320,67 € 

 

dann sind das 31'120,67€  Erlös und gesparte Stromkosten 

(bei einer Prognose von 4% Strompreiserhöhung pro Jahr)


 

 

Jetzt können Sie sich die Frage von oben selbst beantworten!

 

 

Sie wollen den Anlagenpreis wissen ... nehmen Sie Kontakt mit uns auf,

Sie erhalten ein kostenloses und unverbindliches Angebot von uns

 

 

 

 

 Das Beste ist, dass diese Speicheranlagen seit dem 01.05.2013 gefördert werden!

 


 

Staatliche Förderung für Speichersysteme

 

Seit dem 1 Mai 2013 ist ein Marktanreizprogramm des Bundes-Umweltministeriums (BMU) 

und der KfW-Bankengruppe in Kraft, dass stationäre, dezentrale Batteriespeichersysteme fördert. Wenn dieses in Verbindung mit einer Photovoltaik, an das elektrische Netz angeschlossen ist.

 

Die Qualifikation für das Förderprogramm ist an strenge technische Vorgaben geknüpft. Damit soll sichergestellt werden, dass die Entwicklung technologisch ausgereifter Systeme vorangetrieben wird .

(Alle Anlage mit Speicher, die Sie bei mir erwerben, sind förderfähig!!)

 

 

 

Bis zu 660 € pro KWp Anlagenleistung förderfähig

 

Die Förderhöhe ist abhängig von der Größe der PV-Anlage und den Anschaffungskosten des Speichersystems. 30% der anzurechnenden Kosten bezuschusst der Saat. Dieses gilt für Anlagen, die nach dem 01.01.2013 an das Netz angeschlossen wurden.

 

Bei einer Installation von einer PV-Anlage mit Speicher erhält der Betreiber bis zu 600 € pro KWp der PV-Generatorleistung .

Bei einer Nachrüstung einer Anlage ist eine Förderung von bis zu 660 € pro KWp möglich.

 

 

 Lange Rede - kurzer Sinn

 

Eine kompetente und individuelle Beratung ist bei uns selbstverständlich!

 

 

Unter dem Punkt "Die Hausstromzentrale", finden Sie eine Zusammenstellung einer solchen Anlage.